Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5
Qualität dieses Artikels: 5/5

Seelenfresser

Aus Terraria Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seelenfresser
Eater of Souls.gifOld-gen-Konsolenversion und Nintendo-3DS-Version
Eigenschaften
Typ
Fliegender Gegner
Umgebung
KI-TypFliegend-KI
BannerSeelenfresserbannerSeelenfresserbanner
Immun gegenVerwirrt
Fallen gelassene Gegenstände

Der Seelenfresser bildet neben dem Verschlinger den primären Gegnertyp, dem man fast zeitgleich mit dem Betreten des Verderben erscheinen, sie verfolgen einen auch in andere Gebiete und sind somit nicht mit dem Verderben gebunden. Allerdings spawnen sie nur dort. Es gibt sowohl auch Minifresser und Maxifresser (klein und groß)! 50% kommen aus Höhlen heraus.

Neben der Tatsache, dass sie für einen relativ schwachen Gegner viele Münzen beim Besiegen verlieren, können sich diese Monster gut zum Ansammeln von Geld eignen.

Sie bilden auch die Grundlage für das Wurmköder, da dieses aus den Verfaulten Fleischbrocken gecraftet wird, aus diesen kann man jedoch auch Leder craften.

Sie droppen ebenfalls mit einer 0,19%igen Chance einen Teil der Antiken Schattenrüstung welche ein Ersatz für die Schattenrüstung ist.

Varianten

Classic Mode.png Klassisch
Expert Mode.png Experte
Master Mode.png Meister
2 Werte: Pre-Hardmode › Hardmode
3 Werte: Pre-Hardmode › Hardmode › Post-Plantera
NPC ID Type Leben Schaden Verteidigung Rückstoß Münzen
6 Eater of Souls.gif Seelenfresser 40/80176/120264 22/4478/66117 8/816 50%/55%/60% 90Pre-Hardmode: 225Hardmode: 360
-11 Eater of Souls.png Kleiner Fresser 34/68149/102224 18/3766/5699 6/613 43%/48%/54% 76Pre-Hardmode: 191Hardmode: 36
-12 Eater of Souls.png Großer Fresser 46/92202/138303 25/5089/75134 9/918 58%/62%/66% 13Pre-Hardmode: 258Hardmode: 413

Notizen

  • Im Experten-Modus fliegen Seelenfresser präziser auf den Spieler zu und verbringen viel weniger Zeit damit, ihn zu umkreisen.

Verhalten

Wie auch die Dämonenaugen folgen die Seelenfresser dem normalen Muster von fliegenden Monstern. Sobald ein Seelenfresser auf dem Bildschirm aufgetaucht ist, wird dieser umgehend versuchen zum Charakter zu gelangen und diesen zu verletzen. Sollte sich ein Hindernis in Form eines massiven Blockes zwischen dem Ziel des Seelenfressers und dessen selbst befinden, so wird sich die Kreatur beim Berühren einer Wand von ihr abstoßen, um gleich darauf wieder erneut zu versuchen, den Charakter zu erreichen.

Sie greifen den Spieler oft in Gruppen an und sind somit für Neulinge zu stark; somit müssen Neulinge die Infektion meiden.

Ein Sternenwutschwert ist recht effektiv gegen sie, dabei kann man dieses mehr oder weniger leicht im Pre-Hardmode mit etwas Glück auf einer Fliegenden Insel finden.

Tipps

  • Seelenfresser sind für sich genommen schwach, können sich aber schnell zu einem größeren Schwarm zusammenschließen. Frühe Waffen mit größerer Reichweite, wie ein Speer oder ein Kaktusschwert, können dabei helfen, einen größeren Schwarm auf einmal zu treffen.
  • Eine weitere gute Waffe ist der Verzauberte Bumerang mit gutem Schaden, hohem Rückstoß und Durchschlagskraft, wenn er zum Spieler zurückkehrt. Der gebräuchlichere Holzbumerang ist weniger effektiv, aber bei gutem Zielen immer noch nützlich.
  • Abgründe können mit Blöcken jeglicher Art verschlossen werden, wodurch alle darin erscheinenden Esser gefangen werden. Sie laichen weiterhin an der Oberfläche, allerdings in geringerer Zahl.

Trivia

  • Der Mouseover-Name für jede Variante des Essers war früher „Seelenfresser“, „Kleiner Esser“ und „Großer Esser“.
  • Auf Desktopversion Desktopversion, Konsolenversion Konsolenversion und Mobilversion Mobilversion ist gelegentlich ein Seelenfresser im Hintergrund der Verderbnis als Umgebungswesen zu sehen.
    • Gelegentlich ist im Hintergrund auch eine Wolke in Form eines Seelenfressers zu sehen.
  • BestiaryBestiarium-Eintrag zu „Seelenfresser“: Er wurde aus dem Verderben als Wesen reiner Boshaftigkeit geboren. Sein einziges Verlangen ist Verfolgen, Bestrafen und Töten.

Galerie

Geschichte

  • Desktop 1.4.4: Die Droprate von Monsterfleisch wurde von 0.1*1:1000 (0,1 %) auf 0.07*1:1500 (0,07 %) verringert. In Don't Starve-Seed geändert von 0.5*1:200 (0,5 %) zu 0.2*1:500 (0,2 %).
  • Desktop 1.4.3: Lässt jetzt den Tentakelstachel und das Monsterfleisch fallen..
  • Desktop 1.2.0.3: Kann jetzt sein eigenes Banner dropen.
  • Desktop 1.2:
    • Große und kleine Varianten haben keinen Namen mehr, teilen sich jedoch den Namen „Seelenfresser“.
    • Es besteht jetzt die Chance, Teile der Uralten Schattenrüstung fallen zu lassen.
  • Desktop 1.0.5:
    • Es werden die Varianten „Little Eater“ und „Big Eater“ eingeführt.
    • Darf nicht mehr ins Wasser eindringen und erzeugt beim Auftreffen auf Wasser kein Spritzgeräusch.
    • KI geändert: Umzingelt nun Spieler, bevor ihr anstürmt.
  • Desktop-Veröffentlichung: Hinzugefügt.
  • Konsolen-Veröffentlichung: Hinzugefügt.
  • Switch 1.0.711.6: Hinzugefügt.
  • Mobil-Veröffentlichung: Hinzugefügt.
  • 3DS-Veröffentlichung: Hinzugefügt.